Carl Manzano vom Nationalpark Donau-Auen über die »Trendwende im Flussbau«

In seinem Vortrag am 16.10.2019 im Bürgerhaus Burghausen beschrieb Carl Manzano die Entwicklungen im Nationalpark Donau-Auen der vergangenen 30 Jahre.

Carl Manzano, Leiter des Nationalparks Donau-Auen erläuterte die Geschichte des Nationalparks und viele flussbauliche Maßnahmen, die an der Donau durchgeführt wurden um die Auwälder wieder zu reaktivieren und den Fluss wieder mehr Freiheit zu geben. Immer im Spannungsfeld der internationalen Wasserstraße, also starkem Schiffsverkehr und damit verbundenen – auch politischen – Widerständen …

Das Beispiel Nationalpark Donau-Auen zeigte u.a., welches Potential eine Renaturierung der Unteren Salzach und ihrer Auen hätte.

https://salzach.de/fileadmin/salzach/bilder/manzano/trendwende_im_flussbau_manzano_web.pdf?fbclid=IwAR1k9XidstGtTWlOC_VGeSpO9q3EWdnbgVqZo-xQZ5UZnfaNplLtoXR21ZE

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel