Durchbruch bei Grundrente nicht in Sicht

Eine Grundrente mit Bedürftigkeitsprüfung, ist keine Grundrente, eher Rentner- Hartz IV. Der SPD mus man sagen, jetzt rächt sich die Politik, die sie seit Schröder und auch immer noch, mit ihrer Niedriglohnpolitik und ständigen Rentenniveau-Senkungen betreiben und mittragen. Für die Union ist die Finanzierungsfrage natürlich eine perfide Ausrede das Volk weiter an der kurzen Leine zu halten. Das Problem könnte mit einem Schlag gelöst werden, wenn auch Beamte und Selbstständige in die Rentenkassen einzahlen müssten. Gleichzeitig könnte man auch die Pensionsbezüge den Rentenbezügen etwas anpassen. Man muss es nur wollen, beschließen und umsetzen. Bei uns wird geprüft, diskutiert, ein Expertenarbeitskreis gebildet und dann bis zur nächsten Wahl vergessen. Bei einer Diätenerhöhung funktionieren die Beschlüsse wesentlich reibungsloser.

Leserbrief von Kellermann Erwin

https://www.pnp.de/nachrichten/politik/3461341_Durchbruch-bei-Grundrente-nicht-in-Sicht.html?fbclid=IwAR0CVtU_NVw2qjaSbBfFPN_3Q7I9IW8mzdmym5prnOX6ppTXBX11Hq2PuO4

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel