Nicht nur zuschauen: Bürgerinsel startet Helfernetz

Sie sind das Kernteam hinter dem Helfernetz: Alexandra Christl-Heim, Alfred Danninger und Hannelore Szlapka von der Bürgherinsel, hier mit dem nötigen Sicherheitsabstand. −Foto: Schönstetter

Die städtische Gemeinschaft steht in der nächsten Zeit vor Herausforderungen. Nicht nur zuschauen, sondern umgehend helfen will die Stadt Burghausen und hat deshalb die Bürgerinsel als zentrale Stelle für Nachbarschaftshilfe und ein Helfernetz etabliert.

Mehrere Burghauser haben sich in den vergangenen Tagen bei der Bürgerinsel gemeldet: Sie wollen solidarisch sein, sie wollen helfen. “Um eine effektive Hilfeleistung anbieten zu können, ist es wichtig, eine konkrete und zentrale Anlaufstelle zu haben”, betont Alfred Danninger, Geschäftsführer der Bürgerinsel.

“Das darf nicht bürokratisch sein, das ist jetzt alles nicht so wichtig”, positioniert sich Bürgermeister Hans Steindl klar. “Wie wir das finanziell abrechnen, das klären wir später – aber wenn für die Wirtschaft Milliarden da sind, dann gibt es auch Geld für die kleinen Bürger. “

Angeboten werden konkret ein Bringdienst für Einkäufe, Medikamente und Rezepte. Ziel ist, die betroffenen Menschen, die nicht mehr aus dem Haus oder der Wohnung gehen sollen, mit Lebensmitteln und (rezeptverschriebenen) Medikamenten zu versorgen. Doch es geht auch um Gespräche am Telefon.

Alle hilfsbedürftigen Burghauser Bürger, die zur Risikogruppe (über 65 Jahre und/oder Vorerkrankungen) gehören, sowie Menschen, die sich engagieren wollen, können sich bei der Bürgerinsel melden. Wer Hilfe benötigt oder anbieten will, kann sich melden unter 0867/ 985 333 oder info@buergerinsel.de. Öffnungszeiten: Montag bis Donnerstag von 9 bis 13 Uhr sowie Dienstag und Donnerstag von 14 bis 16 Uhr. Außerhalb dieser Zeiten kann eine Nachricht hinterlassen werden. − red/cts

Sie sind das Kernteam hinter dem Helfernetz: Alexandra Christl-Heim, Alfred Danninger und Hannelore Szlapka von der Bürgherinsel, hier mit dem nötigen Sicherheitsabstand. −Foto: Schönstetter

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel