Pressemitteilung “Volksbegehren Artenvielfalt”

Ein großer Dank gilt allen freiwilligen Helfern, unseren Mitgliedern im Kreisverband von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN sowie den Mitgliedern aller im lokalen Aktionskreis versammelten Verbände: der Imkerverbände, dem Bund Naturschutz, dem Landesbund für Vogelschutz, der SPD und natürlich der ÖDP.

Sie alle haben bei jedem Wetter Infostände besetzt, als Rathauslotsen geholfen, Plakate aufgehängt, Flyer verteilt und in unzähligen Gesprächen viel Überzeugungsarbeit geleistet. Wir als Kreisvorstand begrüßen es, wenn die Staatsregierung bereits in der kommenden Woche zum runden Tisch mit allen Beteiligten einlädt und erhoffen uns damit auch eine Versachlichung der Debatte. Leider hat der Bayerische Bauernverband in den letzten Wochen durch eine emotionale Stimmungsmache die Gespräche und Diskussionen nicht einfacher gemacht.

Jetzt freuen wir uns darauf, mit den Landwirten in konstruktive Gespräche zu gehen mit dem Ziel, die Interessen des Bauernstandes und der Ökologie in Einklang zu bringen und vernünftige Lösungen zum Schutz unserer Natur zu finden. Das Ziel ist und bleibt, durch wirksame gesetzliche Maßnahmen im Bayerischen Naturschutzgesetz das Artensterben aufzuhalten, zu stoppen und mittelfristig wieder dafür zu sorgen, dass Insekten, Vögel, Fische und die übrige Flora und Fauna ihre Lebensräume behaupten können, das ökologische Gleichgewicht wiederhergestellt wird und damit auch unsere Lebensgrundlagen langfristig gesichert werden. Mit freundlichen Grüßen, der gesamte Vorstand vom BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, KV Altötting.

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel