Wahlen 2020 Neuötting

Danke für das Vertrauen in uns! Wir haben nun 3 Sitze im Stadtrat, Martin Ober, Monika Pfriender und Christa Puppe sind in den Stadtrat eingezogen.

Die Ergebnisse im Detail gibt es hier

Die Neuöttinger Grünen stellen ihre Stadtratsliste und das Wahlprogramm vor

Kandidat*innen der Grünen Liste Neuötting

Gemeinsam engagieren wir uns für eine enkeltaugliche Politik, die die Rahmenbedingungen für eine gesunde Natur und eine gesunde Gesellschaft setzt. Wir wollen Schutz von Klima und Artenvielfalt, sauberem Wasser, humusreichen Boden, Kreislaufwirtschaft und Gemeinwohlökonomie, menschenwürdige Lebensqualität für alle, ungeachtet ihrer Herkunft, Hautfarbe, Alter oder Religion.

 

1. Christa Puppe
2. Felix Ober
3. Manuela Reiter
4. Bruno Nützl
5. Monika Pfriender
6. Martin Ober
7. Ilona Bierwirth
8. Thomas Liesch
9. Chiara Möbus
10. Andrea Zellhuber

 

11. Auguste Waldmann
12. Gerhard Barthuber
13. Gabi Mitlacher
14. Marianne Furtner
15. Judith Menzinger
16. Yvonne Pirner
17. Brigitte Barthuber
18. Claudia Halmbacher
19. Evi Koller
20. Rainer Langseder
 

 

Hier könnt ihr unser ausführliches Wahlprogramm für Neuötting herunterladen

 

Unsere Kandidat*innen für Neuötting

 

 

Listenplatz 1

Christa Puppe

60 Jahre
Chemielaborantin

 

Listenplatz 2

Felix Ober

32 Jahre
Elektroingenieur

 

 

Listenplatz 3

Manuela Reiter

35 Jahre
Sozialversicherungsfachangestellte

Ehrenamt: Elternbeirat Kindergarten

 

Listenplatz 4

Bruno Nützl

28 Jahre
Gartenbaumeister

 

 

Listenplatz 5

Monika Pfriender

57 Jahre
Steuerfachangestellte, Kreisrätin

Ehrenämter: Kreisrätin, Vorstand Kreisverband Grüne Altötting, Schriftführerin Landschaftspflegeverband e. V., Vorstand ProPräventiv im Landkreis Altötting e. V., Rechnungsprüferin im Gartenbauverein

 

Listenplatz 6

Martin Ober

48 Jahre
Selbstständiger Landschaftstechniker, Stadtrat

Ehrenämter: Gründungsmitglied und bis 2014 Vorstandsmitglied von “Wir sind Neuötting e. V.”; Initiator und Mitorganisator von “Neuötting erstrahlt” 2009 und 2014; seit 2014 für die Grünen im Stadtrat von Neuötting; Mitglied im Montessoriverein Neuötting, “Wir sind Neuötting e. V.”, seit langer Zeit aktiv für die Basketballabteilung des TSV Neuötting

 

 

Listenplatz 7

Ilona Bierwirth

23 Jahre
Erzieherin

Ehrenamt: Karate-Trainerin der Kinder- und Anfängergruppe Neuötting/Töging

 

Listenplatz 8

Thomas Liesch

36 Jahre
Projektleiter Klimaschutz, Diplompolitologe

Ehrenamt: Berater der Finanz-Initiative des Umweltprogramms der Vereinten Nationen zum Thema Klimawandel

 

 

Listenplatz 9

Chiara Möbus

18 Jahre
Schülerin

 

Listenplatz 11

Auguste Waldmann

50 Jahre
Kirchenmalerin, Mittelalterarchäologin, Büchereileiterin

Ehrenämter: Seit 25 Jahren Mitglied der Basketballabteilung des TSV Neuötting, davon fünf Jahre als Jugendtrainerin und aktuell als Organisatorin des Jugendbereichs; Gründungsmitglied des Vereins “Wir sind Neuötting e. V.”; Initiatorin des “Sommerfests der Kulturen”; Mitglied im Montessoriverein Neuötting, im Förderverein des König-Karlmann-Gymnasiums sowie Pro Asyl und Greenpeace

 

 

Listenplatz 14

Marianne Furtner

75 Jahre
Rentnerin

Ehrenamtliche Mitarbeiterin im Neuöttinger Wohlfahrtsladen und der Stadtbücherei

 

Listenplatz 16

Yvonne Pirner

44 Jahre
Hausfrau

Ehrenämter: Mitglied im Elternbeirat der Max-Fellermeier-Schule und Klassenelternsprecherin

 

 

Listenplatz 17

Brigitte Barthuber

58 Jahre
Verwaltungsleiterin

 

Listenplatz 18

Claudia Halmbacher

51 Jahre
Architektin / Yogalehrerin

Ehrenämter: Mitglied im Förderverein und Elternbeirat der Max-Fellermeier-Schule

 

 

Listenplatz 20

Rainer Langseder

52 Jahre
Schulleiter

Ehrenämter: 2. Abteilungsleiter der Sparte “Basketball” im TSV Neuötting, Jugendschöffe am Amtsgericht Altötting

Fotos von Sabine Brandstetter oder von privat

Wahlprogramm Neuötting 2020

Übersicht unserer Themen:

  • Lokaler Arten- und Umweltschutz wirkt
  • Kinder, Jugend und Familie fördern
  • Volle Energie fürs Klima – Neuötting soll CO2-neutral werden
  • Grüne Mobilität für mehr Lebensqualität – Stadt der kurzen Wege
  • Aktive Stadtentwicklung – Lieblingsorte schaffen
  • Bürger beteiligen, Transparenz schaffen, Neuötting digitalisieren
  • PFOA – Saubere Böden, sauberes Trinkwasser sicherstellen
  • Zusammenarbeit mit Nachbarorten stärken

Hier könnt ihr unser ausführliches Wahlprogramm für Neuötting herunterladen

 

1. Lokaler Arten- und Umweltschutz wirkt

 

  • Umsetzung von Gesetz zum Schutz der Artenvielfalt in Neuötting
  • Stadtbegrünung und Biotopvernetzung
  • Für jeden Einwohner einen Baum pflanzen
  • Bürgerallee zwischen Alzgern und Neuötting
  • Fairtrade-Stadt Neuötting
  • Flächenversiegelung stoppen
  • Lärmschutz entlang der Autobahn
  • Zeitnahe Aufarbeitung der auf dem TechnoSan-Gelände lagernden Giftmüllrückstände

2. Kinder, Jugend und Familie fördern

 

  • Kinderbetreuungsplätze für alle, Angebot ausweiten, insb. in Alzgern
  • Waldkindergarten für Neuötting, bspw. in Alzgern
  • Schulen und Kinderbetreuungseinrichtungen sanieren

3. Volle Energie fürs Klima – Neuötting soll CO2-neutral werden

 

  • Neuötting braucht eine Klimaschutzstrategie
  • Umstellung auf 100% Ökostrom und Ökowärme
  • Modernisierungsoffensive „vom Keller bis zum Dach“
  • Fördermittel nutzen und Bürger*innen besser über Möglichkeiten informieren
  • Bürger*innen und Unternehmen beteiligen

4. Grüne Mobilität für mehr Lebensqualität – Stadt der kurzen Wege

 

Fußgänger- und fahrradfreundliches Neuötting:
  • Gleichbehandlung aller Verkehrsteilnehmer*innen am Stadtplatz („Shared-Space“-Konzept)
  • Ausbau von Fahrradwegen und 30er Zonen, Radschnellwege in alle Nachbarorte
  • Freigabe der Staustufe Perach für Fußgänger und Radlfahrer
  • Kommunale Förderung von Lastenrädern, mehr Fahrradständer
Nachhaltiger Verkehr:
  • Ausbau von E-Ladestationen für Autos und Fahrrädern
  • Nahverkehr ausbauen, Nahverkehrs-App, Bus zu Pendlerzügen in Eisenfelden
  • „Bockerlbahn 2.0“ als Pilotprojekt für einen autonomen E-Bus vom Bhf NÖ nach AÖ
  • Carsharing vereinfachen und ausbauen
  • Parkplätze in Innenstadtbereich besser ausschildern und barrierefrei gestalten
  • Kein Durchgangsverkehr von LKWs in der Bahnhofstraße

5. Aktive Stadtentwicklung – Lieblingsorte schaffen

Wohnen und Arbeiten:

 

  • Günstigen Wohnraum schaffen, sozialen Wohnungsbau verstärken, Wohnungsbaugenossenschaft gründen
  • Bestehende Flächen und Gebäude besser nutzen
  • Nachhaltiges, ökologisches Bauen fördern
Leben:
  • Orte der Begegnung schaffen und ausbauen, bspw. Repaircafé Neuötting
  • Zentrale Boulebahn einrichten, bspw. am Sebastiansplatz
  • Trinkbrunnen an den Schulen und öffentlichen Plätze
  • Fahrrad-Pumptrack für Neuöttinger Jugend (und Junggebliebene)
  • Volksfestplatz mit Sitzgelegenheiten und sicheren Zuwegen aufwerten
  • Ehrenamt fördern, bspw. über eine Gemeinwohlstiftung

6. Bürger beteiligen, Transparenz schaffen, Neuötting digitalisieren

 

  • Zugang der Bürger*Innen zu Informationen und Meinungsaustausch verbessern
  • Digitales „Bürgerforum“ schaffen (Ideen, Anfragen an Verwaltung, Diskussion)
  • Digitale Abwicklung von amtlichen Anträgen und Anliegen (Ausbau „Bürgerservice-Portal“)
  • Breitbandinternet ausbauen (Glasfaser, 5G, offene Wifi-Spots)
  • App und Internetportal für öffentlichen Nahverkehr

7. PFOA – Saubere Böden, sauberes Trinkwasser sicherstellen

 

  • Versorgung mit sauberem und nachhaltig gewonnenem Trinkwasser langfristig sichern
  • Sanierung von PFOA-belasteten Flächen
  • Volle Transparenz über Auswirkungen von PFOA
  • Transparenz und Kontrolle bei Schutz von Umwelt und Trinkwasser erhöhen

8. Zusammenarbeit mit Nachbarorten stärken

Beispielsweise bei folgenden Themen:

 

  • Gemeinsame Planung für Entwicklung von Flächen für Gewerbe, Infrastruktur und Wohnungsbau
  • Vernetzung von Biotopen
  • Sanierung von PFOA-belasteten Flächen
  • Radwegenetz
  • Ausbau und Vernetzung Nahverkehr
  • Lärmschutz an der Autobahn

Hier könnt ihr unser ausführliches Wahlprogramm für Neuötting herunterladen